02.08.17

#nordseeliebe: rote lippen am strand und unlackierte füße im sand


Sandwüste ist ein Dreck gegen den Amrumer Kniepsand, das sage ich euch. Wer keinen Sand mag, vor allem nicht über dem Hund, in den Ohren und in allen Taschen, der bleibt der Schönsten aller nordfriesischen Inseln besser fern. 

Das Strandleben an der Nordsee ist schuld. Und an einer Sache ganz besonders....
Schuld vor allem daran, dass wir jetzt einen Hund haben. Denn, dass es uns regelmäßig zurück in die Heimat und dann auch an die Nordsee zieht, wissen die meisten ja. Aber als wir die Jahre über so die Strände abwanderten, uns auf Amrum um die Nordspitze "Odde" genannt kämpften, so viele Leute mit ihren Hunden harmonisch umherwanderten, da wuchs in uns der Wunsch nach einem Hund.

Ja, so war das. Obwohl wir Kelly dieses Jahr ja schon zweimal mit nach Zeeland geschleppt haben, waren wir zu dritt es das erste Mal für zwei Wochen zusammen: das erste Mal zwei Wochen zusammen in einer schönen, ebenerdigen Ferienwohnung downtown Nebel. Nebel, ist das schönste Dorf auf der Insel mit seinen pittoresken Friesenhäusern und wird regelmäßig von Tagestouristen heimgesucht :))) Look who ist talking ;-)





 Wir wohnen immer nur in Nebel. Woanders könnten wir uns gar nicht vorstellen und fühlen uns dementsprechend wohl. 

Frühstück morgens vor dem Haus, Kelly konnte gleich auf dem Rasen Gassi gehen und schaun, wer es wagt, an unserem Fort vorbeizuschleichen. Erfreulicherweise hatte der Vermieter, der nebenan wohnt, einen großen Hund, dem sich Kelly anschloss. Er war so gleichmütig, dass sie sich wunderbar ergänzt haben. 

Das Wetter hat uns nicht enttäuscht: Nordsee vom Feinsten: Regen, Sturmwarnung, Sandverwehungen und Sonne vom Schönsten. Morgens sind wir nach dem zweiten Frühstück erstmal mit Kelly ans Watt, was sie total großartig fand, weil es so spannend riecht. 

Sie ist jedoch ein kleiner Hund. Mit muskulösen Beinchen zwar, aber bei der Länge unserer Spaziergänge müssen wir darauf Rücksicht nehmen. Im Amrumer Kniepsand, einzigartig wohl auf der Welt, kann mensch nämlich schon mal Stunden verbringen und kilometerweit laufen bei Ebbe.

Im Watt wurden wir alle drei vom Regen überrascht und so nass wie wohl noch nie in unserem Leben. Schöner warmer Sommerregen. 

Die Ruhe morgens, vor allem am Wochenende, auf den Straßen ist unbeschreiblich. Wenn wir Leute treffen, dann um 8 Uhr beim Bäcker, wo alle in der Schlange stehen. 

AMRUMER ANEKDOTEN

Wisst ihr, dass die meisten Amrumer a) Verwandte in New York City haben, weil im 19. Jahrhundert die arme Bevölkerung dort ihr Glück suchte und meistens fand? Die nordfriesischen New Yorker pflegen auch noch ihre Trachten und feiern Feste. b) Der gemeine Amrumer gern in die Welt zieht, aber letztlich doch oft auf seine Insel zurückkehrt, um ein Geschäft weiterzuführen. 


 
Strand Nebel


Ansonsten bestand der Tag aus Nichts anderem als der Frage: an welchen Strandabschnitt radeln wir heute? Meistens landen wir aber doch bei uns in Nebel. Da hocken wir dann ein bißchen im Strandkorb, Kelly fand den Sand wegen der mangelnden Schnuppergelegenheit erstmal doof bis sie "Fietje" kennenlernte. Kleiner Havaneser und voll der Macho. Da war toll toben. 


 



Ach, Fahrrad fahren. Das erste Mal mit einem Fahrradkorb für Kelly. Das fand sie nach einer kleinen Probetour, bei der ich das Rad geschoben habe, damit sie sich daran gewöhnt, großartig und lag dann darin wie in einer Sänfte. 




UNTERKÜNFTE


Auf Amrum sind Wiederholungstäter wie wir, die meistens schon bei Abreise die Unterkunft für das nächste Mal buchen. Natürlich findet sich immer etwas; aber niemand sollte erwarten, dass die beim Herumspazieren entdeckte schnuckelige kleine Ferienwohnung zum Wunschtermin frei ist. Das läuft über direkte Kontakte. Wir haben jetzt in unserem Wunschhaus am Watt endlich den Vermieter kennengelernt, wobei Kelly als Kontaktperson fungierte. #GlückmussderMenschhaben


Outfitmäßig trage ich im Urlaub tatsächlich praktische Kleidung und auch kein Make-up. Die Outfitfotos mit der 80er Wickelbluse zum Brockatrock und der Sommerhose habt ihr ja gerade gesehen, dafür habe ich mich natürlich geschminkt. Aber von mir gibt es keine schein-authentischen Fotos am Strand mit rotem Lippenstift. Das ist natürlich Geschmacksache und mein Geschmack ist es nicht. Dafür kann ich im Sommer nicht raus ohne roten Nagellack auf den Zehen. Geht nicht! Bei Nagellack bin ich konservativ. Rot oder neutral, andere Farben brauche ich nicht.  


Watt Nebel
 


Wobei: wir haben endlich mal Glück gehabt und waren zur richtigen Zeit auf der Insel, um die berühmt-berüchtigte Segelregatta für Papierboote mitzuerleben. Natürlich war die GANZE Insel an der Steenodder Mole versammelt: Bratwurstduft inklusive. Tolle Stimmung, beste Plätze; und natürlich sind wir nicht auf Sylt (kannste knicken, meint der Amrumer :)) Aber standesgemäß für eine Regatta zu kleiden weiß ich mich natürlich doch.



Steenodde Mole, Papierboot Segelregatta
 

 

 

AMRUMER NATUR


Die Landschaft auf Amrum ist durch den Kniepsand ja wirklich einzigartig. Amrum hat das ruhige Watt und die raue, offene See und ist ein Naturparadies für Vögel, die dort brüten oder beim Überfliegen Rast einlegen. Während einen das Plätschern des Wattenmeeres eher einlullt, hält die Nordsee einen auf Trab. (Siehe oben) Sand an allen Körperstellen und in jede Taschenecke. 

Kelly findet Wasser nicht so toll, aber durch eine kleine Lagune waten hat Spaß gemacht. Ansonsten wollte sie uns immer davon abhalten, ins Meer zu gehen. Na gut, war jetzt auch nicht soooo schlimm:)


DAS MAXIMALE NATURERLEBNIS

Amrum kann für viele sicher total langweilig sein. Hatte ich ja mal geschrieben in meinem Liebesbrief an die Nordsee. Für mich ist es der totale Luxus im maximalen Naturerlebnis: Wattenmeer, Kniepsand, die Odde, an der Nordsee und Wattenmeer zusammenfließen; nordwestlich Sylt, östlich Föhr. Amrum hat von allen Inseln die für mich perfekte Größe, nicht riesig und nicht zu klein. In etwas mehr als einer Stunde ist sie mit dem Radl umrundet, ist abwechslungsreich mit einem bodenständigen Publikum, das nicht dem Privatflieger landet. Wenn etwas landet, dann nur der Rettungshubschrauber - und zwar direkt am Strandeingang, wenn es leider sein muss. 




**affiliate link/WERBUNG


Kniepsand

So und jetzt ist *zack* schon wieder August. Im Moment sind noch Sommerferien, ich unterrichte nur einen Kurs und werde nun eine Hundepension für Kelly suchen. Mal sehen, was das wird, drückt mir die Daumen. Modemäßig steht der Herbst vor der Tür und Sonntag gibt es eine feine, kleine Blogger-Kooperation hier!

Schminkt ihr euch im Urlaub oder tragt ihr Schmuck beim Sport? Meerblaue Grüße!

-Sabina

Kommentare:

  1. Was für eine wunderbare Gegend, ich mag die Strandkörbe!
    Im Urlaub schminke ich mich nicht wirklich, aber wenn, dann sehr dezent!
    Liebe Grüße an dich
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch jedes Mal aufs Neue verzückt, wenn ich im Strandkorb hocke. Wer immer die erfunden hat, dem gebührt wirklich ein Orden :) Schöne Woche noch und LG Sabina

      Löschen
  2. Das sieht sehr hübsch und entspannt aus Sabina. Was für ein toller Sand. Auch Du siehst entspannt aus und diese Häuschen sind auch obersüß. Hab grad geschaut, 10 Stunden Autofahrt nach Amrum, jetzt weiss ich weshalb die Insel vor mir verschont blieb ;)
    Danke für die tollen Meer-Fotos.
    Ich schminke mich im Urlaub wie zu Hause mit Lippenstift und Augenbrauenstift. Mehr mache ich sehr sehr selten, da muss ich echt Lust haben, auch zu Hause nicht. Lackierte Zehen habe ich auch am Liebsten.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tina, ja das sind für uns von der Entfernung her ja nur eine Stunde weniger. Für die Rückfahrt brauchten wir 12 Stunden. Das ist dann schon nur bei mindestens zwei Wochen machbar. Und wir übernachten auf halber Strecke. Das lässt sich dann gut mit Verwandtenbesuch vereinbaren :)

      Und beim Make-up gehts mir genau wie dir. Da muss ich echt Lust zu haben...Ich freue mich immer, wenn ich die Fotos mit Meerfans wie dir teilen kann! Schönen Donnerstag noch und LG zu dir! Sabina

      Löschen
  3. kommt auf den urlaub an - städtereise mit schminke (bei mir aber eh sehr minimalstisch) - aktiv/natururlaub ohne.... nagellack hab ich allerdings schon vor 3 jahren komplett aufgegeben......
    der vorteil der katz, dass sie allein gassi geht, steht dem nachteil, dass sie nicht gern verreist, gegenüber. wir arbeiten noch an einer lösung.
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbst auf Städtereisen bleibt die Schminke im Täschchen, wobei, stimmt nicht ganz: in NYC und Antwerpen vermutlich nicht *lach* Wenn du Kelly fragen würdest, würde die auch am liebsten allein Gassi gehen, die kennt jede Wiese in der Umgebung, jedes Hasengebüsch leider auch :)))

      Schöne Woche noch und knuddler für Lisbeth. xo

      Löschen
  4. Herrliche Bilder von Strand und Meer, Sabina! Dass einem da langweiig wird, kann ich mir gar nicht vorstellen.
    Im Urlaub schminke ich mich, wie alle Tage, also gehe ich auch geschminkt an den Strand. Was Wind und Wasser schlucken, wird allerdings nicht nachgeschminkt. Den Schmuck lege ich ab, bevor ich ins Salzwasser gehe, am Badesee nicht, das hält er aus.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also du hast dann wasserfeste Schminke, oder wie kann ich mir das vorstellen? Und nee, mir wird auch nie langweilig. Ich bin eine chronische Schmuckverliererin. Trage daher kaum etwas ausser dem Ehering, weil der schon fast festgewachsen ist :))) Liebe Sabine, ich wünsche dir noch eine wunderschöne Woche und sende herzliche Grüße zu dir. Sabina

      Löschen
    2. Ich benutze wasserfeste Wimperntusche. BB-Creme, Puder und Lippenstift sind nicht wasserfest. Wenn ich vom Strand zurückkomme ist nicht mehr viel davon auf der Haut.
      Dir auch eine ganz schöne Woche.
      LG Sabine

      Löschen
  5. Das sieht nach einem sehr gemütlichen Urlaub aus. Ganz nach meinen Geschmack. Einfach nur genießen und keinen Gedanken an Kleidung oder Make-up verschwenden. Großartig :-)
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese, wir verstehen uns liebe Natascha! Nicht nur beim Champagner. Schöne Restwoche noch und LG Sabina

      Löschen
  6. Schöne Eindrücke liebe Sabina. Freunde von uns haben Ferienwohnungen auf Amrum. Vielleicht sollten wir uns mal auf den Weg machen...
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, ich wäre an deiner Stelle schon unterwegs, bevor ich den Kommentar überhaupt beendet hätte :) Du Glückspilz!!! LG Sabina

      Löschen
  7. ich wünschte, ich wäre jetzt auch dort wo du warst. und ich finde estoll, dass du deinen Hund überall hin mitnimmst. scheint auch ein Hundeparadies zu sein:-)

    AntwortenLöschen

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com